Tiefgang
Trauerbegleitung am Meer


Mein Name ist Stefanie Wolf-Gebert. Jahrgang 1967, aufgewachsen in Norddeutschland. Ich bin verheiratet und Mutter von zwei Töchtern. Seit über zehn Jahren lebe ich mit meiner Familie in den Niederlanden.

Als Diplom-Sprachheilpädagogin war ich sowohl in einem neurologischen Rehabilitationszentrum als auch in Kindertagesstätten tätig. Darüber hinaus hatte ich Lehraufträge an verschiedenen deutschen Universitäten.

Die Begegnung mit Menschen, die sich aufgrund neurologischer Erkrankungen mit ihrer Sterblichkeit, ihrer durch Krankheit veränderten Identität und Lebensplanung sowie mit ihren eingeschränkten motorischen und sprachlichen Fähigkeiten auseinandersetzen müssen, hat mich sehr geprägt. Gerade diese Menschen haben mich gelehrt, genau zuzuhören und auch das zu verstehen, was nur schwer ausgedrückt werden kann sowie Wege zu finden, verbliebene Ressourcen zu entdecken und zu stärken.

Berufliche Erfahrungen, persönliche Lebenserfahrungen sowie mein grundlegendes Interesse an Menschen und deren Begleitung haben mich 2018 zu dem Entschluss geführt, der Weiterbildung „Trauerzentrierte Fachberatung“ bei TRAUART (Essen) zu folgen. Diese große Basisqualifikation habe ich 2019 erfolgreich abgeschlossen.

Seit Juli 2019 bin ich als Trauerbegleiterin tätig.

Eine aufbauende Fortbildung zu „Suizidtrauer angemessen begleiten“ habe ich bei Chris Paul absolviert.